Springe zum Inhalt

Projekt: Lernförderung Plus

Seit dem Frühjahr 2015 gibt es am Institut für Pädagogik und Schulpsychologie der Stadt Nürnberg das Projekt „Lernförderung Plus“.

Seit dem Schuljahr 2016/17 findet auch an unserer Schule dieses Projekt statt.

Wer kann an der Lernförderung teilnehmen?
Schülerinnen und Schüler, die eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen, noch nicht 25 Jahre alt sind und keine Ausbildungsvergütung erhalten, wenn sie selbst oder ihre Eltern Sozialleistungen nach dem SGB XII beziehen.

Bedarf Ihr Kind bei den schulischen Arbeiten Unterstützung, können Sie die Lehrkraft Ihres Kindes ansprechen, ob die Voraussetzungen für Lernförderung vorliegen. Die Schule prüft, ob eine ergänzende, angemessene Lernförderung geeignet und erforderlich ist, damit Ihr Kind die nach den schulrechtlichen Bestimmungen festgelegten wesentlichen Lernziele der Jahrgangsstufe erreichen kann.

Genaue Informationen erhalten Sie unter:
https://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/but_lernfoerderung.html#34

Besteht keine Sozialleistungsberechtigung, ist bei Bedarf die Teilnahme am Förderunterricht Plus möglich als Selbstzahler. Pro Förderstunde fällt ein Betrag von 10 € an. Die Bezahlung erfolgt stundenweise.

Wer unterrichtet und wie groß sind die Gruppen?
Die Lernförderlehrkräfte sind Studenten pädagogischer Fachrichtungen, die das Institut an interessierte Schulen vermittelt und in ihrer Arbeit begleitet.
Die Gruppenstärke beträgt ein bis maximal drei Schüler.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder an die Schulleitung.